Junioren
Senioren
Damen

Aktuelles

FC Thingau – Hallentage 2020

Inzwischen schon traditionell hatte der FC Thingau seine Hallentage in der örtlichen Doppelturnhalle ausgetragen. So trafen sich am 29.Februar und 01. März insgesamt 39 Mannschaften aus den Kreisen Ober-, Unter-, Ostallgäu, Peiting und dem Tannheimer Tal beim FC Thingau um um Pokale und Sachpreise zu spielen. Es waren rund 350 Kinder in Unterthingau bei fünf Jugend-Hallenturnieren am Ball, wo die Kinder und Jugendlichen tolle Spiele und sehr gute Leistungen in der prall gefüllten Turnhalle den vielen Zuschauern zeigten.

In jedem Finale durften die jungen Fußball-Kicker einzeln in die Turnhalle mit namentlicher Erwähnung einlaufen. Jeder Spieler von den G-, F- und E-Junioren erhielt anschließend bei der Siegerehrung einen Pokal aus Kristallglas in Form eines Fußballs. Bei den D- und C-Junioren bekamen alle Spieler einen sogenannten „Morf“ der den Hals wärmt. Zusätzlich erhielt jede Siegermannschaft in diesen Altersgruppen einen Fussball.

Auch diesmal wurde bei den Halbfinal- und Platzierungsspielen nach einem „Gladiatorenmodus“ gespielt. Stand das Ergebnis nach Ablauf der regulären Spielzeit auf unentschieden, so erfolgte sofort im Anschluss statt dem üblichen Siebenmeterschiessen der sogenannte "Gladiatorenwettkampf". Das bedeutete, dass nach dem Abpfiff der regulären Spielzeit von jeder Mannschaft ein Spieler vom Spielfeld musste. Ist dann in der nächsten Minute ein Tor gefallen, so war das Spiel nach der Golden-Goal-Regel beendet. Ist aber in dieser Minute kein weiteres Tor gefallen, wurde das Spiel erneut abgepfiffen und von jeder Mannschaft musste ein weiterer Spieler vom Spielfeld. Das ging solange, bis nur noch ein Feldspieler und ein Torwart einem anderen Feldspieler und Torwart gegenüber standen. Die vier spielten dann bis zum bitteren Ende. Diese Regel kam bei allen Spielern und Trainern sehr gut an, da hier am Ende die größere Kondition entscheidend war und nicht das „ Glück „ wie beim 6 Meter schießen.

Das Turnier am ersten Hallentag eröffneten die U8 F2-Junioren. Im Finale kam es zu einer Neuauflage des Gruppenspiels SV Lenzfried gegen den TSV Peiting. Endete das 1. Spiel noch 1:0 für den Vorjahressieger in dieser Altersgruppe, den SV Lenzfried, so behielt in einem sehr spannenden Finale nun der TSV Peiting mit 1:0 die Oberhand.

Am Nachmittag waren dann die U10 E2- Junioren am Start. Nach spannenden und knappen spielen standen sich am Ende der VFB Durach und die Jugend des FC Thingau gegenüber. In einem hochklassigen Spiel setzte sich am Ende die Gastmannschaft aus Durach mit 2:1 durch.

Um 18:00 Uhr startete das letzte Turnier des Tages, dass der U14/15 C-Junioren. Hatte der Gastgeber in der Vorrunde noch alle Spiele ohne Gegentor gewonnen, so platze der Traum vom Turniersieg im Halbfinale. Hier verloren sie gegen die Mannschaft der SG Blonhofen mit 2:0. Der Nachbarverein FC Thalhofen war zu diesem Turnier mit 2 Mannschaften angereist. Beide Teams trafen im 2. Halbfinale aufeinander. Dieses Spiel war an Spannung nicht zu überbieten. Da es nach der regulären Spielzeit noch 0:0 stand, musste der Sieger im „ Galdiatorenmodus“ ermittelt werden. Dies ging so weit bis sich auf beiden Seiten nur noch die Torhüter und je ein Feldspieler gegenüber standen. Hier viel dann die Entscheidung zu Gunsten des FC Thalhofen 1, wo sie sich dann Endspiel gegen die SG Blonhofen klar mit 4:0 durchsetzte.

Den 2. Turniertag begannen die U7-Bambini. Für viele junge Spieler und Spielerinnen war es das 1. Mal, dass sie bei so einer Turnierform mitspielten. Es war auch das Turnier an diesem Wochenende mit den knappsten Entscheidungen. Alle Platzierungsspiele endeten mit 1:0. So dann auch das Finale, wo sich die jungen Kicker der SG Ebersbach/Ronsberg gegen die des TV Haldenwang durchsetzten.

Den Abschluss der Hallentage machten die U12/13-Junioren. Nachdem der Gastgeber, der FC Thingau schon 2 Mannschaften für dieses Turnier stellte und eine Mannschaft kurzfristig wegen Krankheit seiner Spieler absagen musste, entschieden sich die Jugendleiter des Veranstalters den Modus zu ändern. Statt wie oben erwähnt in 2 vierer Gruppen, wurde jetzt bei 7 Mannschaften „Jeder gegen jeden“ gespielt. Lange sah es nach dem 1. Turniersieg des Gastgebers an diesem Wochenende aus. Beide Mannschaften wechselten sich an der Tabellenspitze ab. Immer gefolgt von der JFG Mühlbachtal. Die Entscheidung über den Turniersieg viel kurz vor Turnierende als der FC Thingau 2 auf die JFG traf. Bis dahin waren beide Thingauer Mannschaften Punkt und Tor gleich an der Tabellenspitze. Mühlbachtal hatte einen Punkt und ein erzieltes Tor weniger wie die Heimmannschaften . Dem FC Thingau 2 reichte somit ein Unentschieden zum Turniersieg. Zwei Minuten vor Schluss der Partie erzielte die JFG Mühlbachtal das entscheidende 1:0 und holte sich somit noch den Turniersieg.

Die Jugendleiter Thorsten Schöll und Ralf Hiesinger vom FC Thingau bedankten sich am Schluss jedes Turnieres vor allem bei den jungen Kickern für Ihre tollen Leistungen. Die strahlenden Gesichter der jungen Spieler sagten an diesen zwei Hallentagen alles aus.

Ein besonderer Dank galt zudem an:

  • Die Kinder und Trainer der einzelnen Mannschaften.
  • Der VR Bank Augsburg-Ostallgäu e.G. und der Zimmerei Krumm aus Unterthingau
  • Den Jugendtrainern für den Auf- und Abbau.
  • Den fleißigen Kuchenbäckerinnen und Mütter, die sich um den Verkauf kümmerten.
  • Den Schiedsrichtern und dem Team Zeitnahme, Ansage und Ergebnisse
  • Der Marktgemeinde Unterthingau und dem Schulverband.

Hier noch die jeweiligen Ergebnisse in den verschiedenen Altersklassen:

                                                                                                

U07 G-Jugend (Bambini):

  1. Platz: SG Ebersbach/Ronsberg
  2. Platz: TV Haldenwang
  3. Platz: FC Thingau
  4. Platz: ASV Hirschzell
  5. Platz: SV Lenzfried
  6. Platz: TV Oy

7.Platz: TSV Betzigau

8.Platz: FSV Marktoberdorf

U08 F2-Jugend:

  1. Platz: TSV Peiting
  2. Platz: SV Lenzfried
  3. Platz: FC Thingau
  4. Platz: TSV Görisried
  5. Platz: SG Biessenhofen/Ebenhofen
  6. Platz: SG Seeg/Hopferau/Eisenberg 2
  7. Platz: SG Seeg/Hopferau/Eisenberg 1
  8. Platz: TV Oy

U10 E2-Jugend:

  1. Platz: VFB Durach
  2. Platz FC Thingau
  3. Platz: FC Thalhofen
  4. Platz: SG Haldenwang/Untrasried
  5. Platz: SV Lenzfried
  6. Platz: SG Marktoberdorf Jugend
  7. Platz: TSV Görisried
  8. Platz: SG Seeg/Hopferau/ Eisenberg

U12/13 D-Junioren:

  1. Platz: JFG Mühlbachtal
  2. Platz: FC Thingau 1
  3. Platz: FC Thingau 2
  4. Platz: SG Seeg/Hopferau/Eisenberg
  5. Platz: 1.FC Tannheim
  6. Platz: SV Lenzfried
  7. Platz: FC Thalhofen

U14/15 C-Junioren:

  1. Platz: FC Thalhofen 1
  2. Platz: SG Blonhofen
  3. Platz: FC Thingau
  4. Platz: FC Thalhofen 2
  5. Platz: SV Heiligkreuz
  6. Platz: SC Lenzfried
  7. Platz: SG Tannenbichl1
  8. Platz: SG Tannenbichl 2

Bericht und Fotos, Thorsten Schöll Jugendleiter FC Thingau

 

Foto Homepage

Hier freuen sich die U8 F2-Jugend nach der Siegerehrung

Bambini gewinnen neue Trikots bei VW Trikotwettbewerb

Auch unsere Bambini haben beim VW Trikotwettbewerb des Autohaus Singer neue Trikots gewonnen.

Teamfoto G Jugend 10012020

D - Jugend gewinnt Trikots

D Jugend 2019 mit Singer Trikots min

Zum Start der neuen Saison verloste das Autohaus Singer, im Rahmen der VW Trikotaktion, 15 Trikotsätze für Mannschaften aus dem  Allgäu. Voraussetzung zur Teilnahme an dem Gewinnspiel war ein kurzer Videospot mit der Begründung " Warum die Mannschaft einen neuen Satz Trikots benötigt ". Die Mädchen und Jungs um Jugendtrainer Thorsten Schöll hatten beim Dreh einen riesen Spaß.

Um so größer war dann natürlich auch die Freude, als aus der Marketing Abteilung des Autohaus Singer die Mitteilung kam - Ihr habt gewonnen.

Vielen Dank an Herr Carl Singer Junior, der die Trikots persönlich vorbeibrachte, und sein Team.

C-Jugend in neuen Trikots

Die C-Jugend in neuen Trikots

C Jugend 2019 neu

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die P.V Betonfertigteilewerke GmbH aus Kempten die unsere C-Jugend mit den neuen Trikots ausstattete.

U19-Junioren marschieren aus der Kreisklasse direkt in die Kreisliga

Dem Herbstmeister und Aufsteiger der Qualifikationsgruppe 1, die U19 A-Junioren der SG Thingau/Ruderatshofen, ist in der Aufstiegsgruppe 2 (Kreisklasse) sensationell der Durchmarsch in die Kreisliga gelungen. Die Mannschaft um die Trainer Thomas Hosp, Seppi Wiedemann, Tissi Haggenmüller und Willi Boneberg, erreichte in der Aufstiegsgruppe 2 insgesamt 28 von 30 möglichen Punkten, schoss 48 Tore und wurde somit unangefochten und souverän Meister. Zudem hatten sie insgesamt den besten Sturm, sowie die beste Abwehr von allen Mannschaften mit nur 8 Gegentoren. Auch die Torjäger-Kanone ging an die SG-Mannschaft. Gabriel Schrägle aus Thingau erzielte insgesamt 17 Treffer in dieser Saison. Nach dem letzten Auswärtssieg (6:1 Sieg gegen SVO Germaringen), war die Freude nahezu grenzenlos. Spieler, Trainer und Fans feierten direkt nach dem Schlusspfiff mit ihren neuen Meisterschaftsshirts, welche sie von Jugendleiter Werner Hummel überreicht bekamen. Bei der anschließenden Meisterfeier im Vereinsheim, ließ es sich die Mannschaft nicht nehmen, die Haarpracht etwas „aufzulockern“.

Diese Seite verwendet Cookies. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung. Mit Klicken auf "OK" stimmen Sie unseren Datenschutzerklärung zu.