Junioren
Damen
Senioren

Aktuelles

D - Jugend gewinnt Trikots bei vom Autohaus Singer aus Kaufbeuren / Marktoberdorf

D Jugend 2019 mit Singer Trikots min

Zum Start der neuen Saison verloste das Autohaus Singer, im Rahmen der VW Trikotaktion, 15 Trikotsätze für Mannschaften aus dem  Allgäu. Voraussetzung zur Teilnahme an dem Gewinnspiel war ein kurzer Videospot mit der Begründung " Warum die Mannschaft einen neuen Satz Trikots benötigt ". Die Mädchen und Jungs um Jugendtrainer Thorsten Schöll hatten beim Dreh einen riesen Spaß.

Um so größer war dann natürlich auch die Freude, als aus der Marketing Abteilung des Autohaus Singer die Mitteilung kam - Ihr habt gewonnen.

Vielen Dank an Herr Carl Singer Junior, der die Trikots persönlich vorbeibrachte, und sein Team.

Neue Trikots für unsere A-Jugend

Dank der Unterstützung des Baggerbetriebes Dominik Reich spielt auch unsere A-Jugend diese Saison in neuen Trikots.

A Jugend 2019

Mit dem Bild bedankt sich der Verein FC Thingau , Jugendleiter Thorsten Schöll, A-Junioren Trainer Tobias Rentz und die Mannschaft bei Dominik Reich ( hintere Reihe, 3. von links )

 

C-Jugend in neuen Trikots

Die C-Jugend in neuen Trikots

C Jugend 2019 neu

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die P.V Betonfertigteilewerke GmbH aus Kempten die unsere C-Jugend mit den neuen Trikots ausstattete.

Ergebnisse Hallentage 2019

Ergebnisse Hallentage 2019
Inzwischen schon traditionell veranstalteten wir am 9. und 10 März unsere Hallentage in der örtlichen
Doppelturnhalle in Unterthingau. Es kamen 32 Mannschaften mit ca. 300 Kindern aus den Kreisen Oberallgäu,
Ostallgäu und Weilheim-Schongau, um um Pokale und Sachpreise zu spielen.
In jedem Finale durften die jungen Fußball-Kicker einzeln in die Turnhalle mit namentlicher Erwähnung
einlaufen. Jeder Spieler von den G-, F- und E-Junioren erhielt anschließend bei der Siegerehrung einen
kleinen Pokal, der dem WM-Pokal in Miniatur gleich sah. Zusätzlich erhielt jede Siegermannschaft in diesen
Altersgruppen einen Erima Spielball. Bei den D-Junioren bekam jede Mannschaft einen Uhlsport Futsal-
Spielball“.
Erneut wurde bei den Halbfinal- und Platzierungsspielen nach einem „Gladiatorenmodus“ gespielt. Stand das
Ergebnis nach Ablauf der regulären Spielzeit auf unentschieden, so erfolgte sofort im Anschluss statt dem
üblichen Siebenmeterschiessen der sogenannte "Gladiatorenwettkampf". Das bedeutete, dass nach dem
Abpfiff der regulären Spielzeit von jeder Mannschaft ein Spieler vom Spielfeld musste. Ist dann in der
nächsten Minute ein Tor gefallen, so war das Spiel nach der Golden-Goal-Regel beendet. Ist aber in dieser
Minute kein weiteres Tor gefallen, wurde das Spiel erneut abgepfiffen und von jeder Mannschaft musste ein
weiterer Spieler vom Spielfeld. Das ging solange, bis nur noch ein Feldspieler und ein Torwart einem anderen
Feldspieler und Torwart gegenüber standen. Die vier spielten dann bis zum bitteren Ende. Diese Regel kam
bei allen Spielern und Trainern sehr gut an, da hier am Ende die größere Kondition entscheidend war und
nicht das „ Glück „ wie beim 6 Meter schießen.
Am ersten Hallentag starteten die „Jüngsten“ die Bambini ins Turnier. Hier waren wir mit 2 Mannschaften
vertreten. Unsere 2 Mannschaft, betreut von unseren Trainern Andreas Knestel und Martin Schmölz bestand
überwiegend aus Spieler des Jahrgangs 2015. Für viele von ihnen war es der erste Einsatz in einem Turnier.
Am Ende landeten sie nach einer 0:2 Niederlage gegen den TSV Stötten auf den 8 Platz. Im Finale kam es zu
eine Neuauflage des Gruppenspiels VFB Durach gegen den FC Thingau 1. Betreuer unserer Mannschaft
waren die Trainer Tobias Fiebig und Bernhard Hippold. Endete das Spiel in der Vorrunde noch Unentschieden
0:0, so behielt in einem sehr spannenden Finale der VFB Durach mit 2:1 die Oberhand.
Am Nachmittag waren dann die D-Junioren am Start. Auch hier waren wir mit 2 Mannschaften vertreten.
Unser Trainer Ralf Hiesinger teilte in der 1. Mannschaft die Spieler des Jahrgangs 2008 und in der 2.
Mannschaft die des Jahrgangs 2009 ein. In einer sehr ausgeglichenen Vorrunde wurde unsere erste
Mannschaft 4. Das bedeutete, dass sie in den Überkreuzspielen gegen die Mannschaft des FC Rettenberg
antreten mussten. Dieses Spiel gewannen sie mit 3:0 und wurden somit 7. Die 2. Mannschaft erreichte nach
der Vorrunde den 1. Platz. Nun mussten sie in einem „Halbfinale“ gegen das Team des TSV Peiting antreten.
Leider unterlagen sie hier mit 0:3. Im „kleinen“ Finale standen sie nun dem VFB Durach gegenüber. In einem
sehr spannenden Spiel ging hier der Sieg mit 2:1 an den Gast aus Durach.
Am 2. Turniertag begannen die U8 F Junioren. Hier meldete der SV Lenzfried mit 2 Mannschaften. Beide
Teams schafften es ins Halbfinale wo sie dann aufeinandertrafen. Im 2. Halbfinale standen sich unsere
Jugend, Trainiert von Markus Herböck und Markus Rieder und der TV Haldenwang gegenüber. Beide
Halbfinals gingen in den „ Gladiatoren“ Entscheid. Die Spannung war dem entsprechend groß und die
Zuschauer feuerten alle Teams gleichermaßen lautstark an. Ins Finale schafften es dann unsere Mannschaft
und der SV Lenzfried 1, welches der Gastverein mit 2:0 für sich entscheiden konnte.
Den Abschluss der Hallentage machten dann die U 10 E-Junioren. Unser Team, Trainiert von Thorsten Schöll
kam in der Vorrunde nach den spielstärksten Mannschaften aus Peiting und Haldenwang auf den 3. Platz. Im
Spiel um Platz 5 war der Gegner die SG Trauchgau/Buching. Hier siegte der Gast mit 2:0.
Eine kleine Überraschung gab es dann noch während dieses Turniernachmittages für alle jungen Hallenkicker.
Unterthingau´s Futsal Nationalspieler, Lukas Sepp, war an diesem Wochenende zuhause und erschien in der
Turnhalle. Einige Spieler und Mannschaften nutzen dies, um mit Ihm Fotos zu machen und ihm Fragen zu
stellen.
Besonders hervorzuheben an beiden Hallentagen, war die sehr faire Spielweise aller Mannschaften und die
Anfeuerungsrufe der zahlreichen Zuschauer.
Unser Jugendleiter Thorsten Schöll und Ralf Hiesinger bedankte sich am Schluss jedes Turniers vor allem bei
den jungen Kickern für Ihre tollen Leistungen. Die strahlenden Gesichter der jungen Spieler sagte an diesen
zwei Hallentagen alles aus.
Ein besonderer Dank galt zudem an:
- Den Kindern und Trainern der einzelnen Mannschaften
- Den Jugendtrainern für den Auf- und Abbau
- Den fleißigen Kuchenbäckerinnen und dem Team der Eltern für den Verkauf
- Den Schiedsrichtern und dem Team Zeitnahme, Ansage und Ergebnisse
- Sowie dem Markt Unterthingau und dem Schulverband für die Bereitstellung der Turnhallen
Hier noch die jeweiligen Ergebnisse in den verschiedenen Altersklassen:
U07 G-Jugend (Bambini):
1. Platz: VFB Durach
2. Platz: FC Thingau 1
3. Platz: TSV Görisried
4. Platz: SC Untrasried
5. Platz: ASV Hirschzell
6. Platz: TV Oy
7.Platz: TSV Stötten
8.Platz: FC Thingau 2
U08/09 F-Jugend:
1. Platz: SV Lenzfried 1
2. Platz: FC Thingau
3. Platz: SV Lenzfried 2
4. Platz: TV Haldenwang
5. Platz: SG Seeg/Hopferau/Eisenberg
6. Platz: TV Oy
7. Platz: FC Rettenberg
8. Platz: TSV Görisried
U10/11 E-Jugend:
1. Platz: TSV Peiting
2. Platz: TV Haldenwang
3. Platz: VFB Durach
4. Platz: SG Seeg/Hopferau/Eisenberg
5. Platz: SG Trauchgau/Buching
6. Platz: FC Thingau
7. Platz: SG Allgäuer Tor
8. Platz: TSV Görisried
U12/13 D-Junioren:
1. Platz: SV Geisenried
2. Platz: TSV Peiting
3. Platz: VFB Durach
4. Platz: FC Thingau 2
5. Platz: JFG Beichelstein
6. Platz: JFG Tannenbichl
7. Platz: FC Thingau 1
8. Platz: FC Rettenberg
Bericht und Fotos, Thorsten Schöll Jugendleiter FC Thingau

 

Bild Hallenturnier 2019

Futsal Nationalspieler Lukas Sepp mit Spielern der G-, F- und E-Jugend des FC Thingau

 

U19-Junioren marschieren aus der Kreisklasse direkt in die Kreisliga

Dem Herbstmeister und Aufsteiger der Qualifikationsgruppe 1, die U19 A-Junioren der SG Thingau/Ruderatshofen, ist in der Aufstiegsgruppe 2 (Kreisklasse) sensationell der Durchmarsch in die Kreisliga gelungen. Die Mannschaft um die Trainer Thomas Hosp, Seppi Wiedemann, Tissi Haggenmüller und Willi Boneberg, erreichte in der Aufstiegsgruppe 2 insgesamt 28 von 30 möglichen Punkten, schoss 48 Tore und wurde somit unangefochten und souverän Meister. Zudem hatten sie insgesamt den besten Sturm, sowie die beste Abwehr von allen Mannschaften mit nur 8 Gegentoren. Auch die Torjäger-Kanone ging an die SG-Mannschaft. Gabriel Schrägle aus Thingau erzielte insgesamt 17 Treffer in dieser Saison. Nach dem letzten Auswärtssieg (6:1 Sieg gegen SVO Germaringen), war die Freude nahezu grenzenlos. Spieler, Trainer und Fans feierten direkt nach dem Schlusspfiff mit ihren neuen Meisterschaftsshirts, welche sie von Jugendleiter Werner Hummel überreicht bekamen. Bei der anschließenden Meisterfeier im Vereinsheim, ließ es sich die Mannschaft nicht nehmen, die Haarpracht etwas „aufzulockern“.

Diese Seite verwendet Cookies. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung. Mit Klicken auf "OK" stimmen Sie unseren Datenschutzerklärung zu.
Datenschutzerklärung Ok